DIE KOMPLETTLÖSUNG FÜR IHRE IDEEN UND VORHABEN

Mit diesem Programm finanzieren Sie Investitionen und Betriebsmittel im In- und Ausland zu günstigen Zinssätzen.

VORTEILE

Nutzen für den Antragsteller

  • günstige Zinssätze mit bis zu 20 Jahren Zinsbindung, zusätzliche Zinsverbilligung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)
  • 50 % Haftungsfreistellung Ihrer Bank möglich
  • kombinierbar mit anderen KfW-Programmen und öffentlichen Fördermitteln

ZIELGRUPPE

Wer wird gefördert?

  • in- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die seit mindestens 5 Jahren bestehen, sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden und deren Gruppenumsatz 500 Mio. Euro nicht überschreitet
  • Freiberufler
  • Natürliche Personen und antragsberechtigte Unternehmen / Freiberufler, die gewerblich genutze Immobilien/Mobilien vermieten oder verpachten

KONDITIONEN

Zu welchen Konditionen wird gefördert?

  • Günstiger, risikogerechter Zinssatz, bis max. 20 Jahre Zinsbindung
  • Auszahlung 100 %
  • Laufzeiten:
    Betriebsmittelkredit:
    bis zu 5 Jahre bei höchstens 1 Jahre tilgungsfreier Anlaufzeit oder 2 Jahre endfällig.
    Warenlagerfinanzierung:
    bis zu 10 Jahre bei höchstens 2 Jahre tilgungsfreier Anlaufzeit oder 2 Jahre endfällig.
    Finanzierung von Investitionen, Übernahme und tätigen Beteiligungen:
    bis zu 20 Jahre bei höchstens 3 Jahren tilgungsfreier Anlaufzeit.

FÖRDERUNG

Was wird gefördert?

  • Alle Investitionen, die mittel- oder langfristig finanziert werden müssen
  • Erwerb von Unternehmen oder tätigen Beteiligungen durch Unternehmen
  • Betriebsmittel
  • Warenlager

FINANZIERUNG

Wie und in welchem Umfang wird gefördert?

  • bis zu 100 % der förderfähigen Investitionen bzw. förderfähigen Betriebsmittel
  • bis 25 Mio. Euro je Vorhaben, max. 5 Mio. Euro für Betriebsmittel mit Haftungsfreistellung

Bei Vorhaben außerhalb der EU werden nur die auf den deutschen Investor entfallenden Kosten gefördert. Im Fall von Joint Ventures und Beteiligungen entspricht dies dem Geschäftsanteil des deutschen Partners.

Die Antragstellung muss bei Ihrer Hausbank vor Beginn des Vorhabens erfolgen.

Nicht gefördert werden:

  • Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien (dies können nach Maßgabe des KfW-Programms "Erneuerbare Energien" gefördert werden).
  • Umschulungen und Nachfinanzierungen bereits abgeschlossener Vorhaben sowie Anschlussfinanzierungen und Prolongationen.
  • Treuhandkonstruktionen uns stille Beteiligungen ohne Zusammenhang zu tätigen Beteiligungen.
  • In-Sich-Geschäfte wie z.B. der Erwerb ais dem Eigentum des Ehegatten Beziehungsweise Lebenspartners, Vermögensübertragungen zwischen Unternehmen einer Unternehmensgruppe oder in Rahmen von Betriebsaufspaltungen.

Weiterführende Links / Downloads

Finanzierungsbeispiel

Merkblatt

Konditionen

INFORMATIONEN

Hotline: 0681/3033-0

         

unternehmen@sikb.de

Drucken



NEWS

Gemeinsam erfolgreich den Tourismus an der Saar fördern

Hat man das Saarland in der Vergangenheit überregional meist nur als Bergbauregion wahrgenommen…

Herweck AG: Elektronik-Vertrieb für den Handel und die Industrie

In einer Welt, die immer digitaler, elektronischer, mobiler und vernetzter wird, kommen…

Saarländischer Staatspreis für Design 2017

Unternehmen, Institutionen und Designbüros, die ihren Sitz im Saarland haben, sind dazu…

Ihr persönlicher Ansprechpartner
Wir helfen Ihnen gerne weiter