Steckbrief Wohnraumförderungsprogramm - Barrierefrei umbauen, Zuschuss

Druckversion

Saarländische Wohnraumförderung - Zuschuss zur Herrichtung von Mietwohnungen für ältere und behinderte Menschen

Beseitigen Sie Barrieren Ihrer Mietwohnungen und ermöglichen Sie so Menschen das Wohnen in einem späteren Lebensabschnitt oder das Wohnen mit einer Behinderung möglichst lang selbstbestimmt und im deren gewohnten Umfeld.

Nutzen für den Antragsteller

Vorteile

  • Sie erhalten einen Zuschuss zur Teilfinanzierung Ihrer Investitionen.

Wer wird gefördert?

Zielgruppe

  • Privatpersonen als Eigentümer der zu fördernden Wohnungen, unter Berücksichtigung bestimmter Prämissen der sozialen Wohnraumförderung des Saarlandes

Zu welchen Bedingungen wird gefördert?

Konditionen

  • Reiner Zuschuss

Was wird gefördert?

Förderung

  • alle baulichen und förderfähigen Maßnahmen, die zur Modernisierung sowie Schaffung von Mietwohnungen zur barrierereduzierten oder barrierefreien (DIN 18040) Umgestaltung dienen.

    Gefördert werden Maßnahmen, die in Mehrfamilienhäusern mit mindestens drei (höchstens jedoch fünf) Wohnungen durchgeführt werden, wobei mindestens zwei Wohnungen innerhalb desselben Gebäudes modernisiert oder geschaffen werden müssen.

Wie und in welchem Umfang wird gefördert?

Finanzierung

  • Modernisierung:

Zuschussförderung bis zu 20% der förderfähigen Kosten, höchstens jedoch 15.000 EUR. Erfüllen die modernisierten Wohnungen einschließlich ihrer Zugänge die Anforderungen an barrierefreie Wohnungen im Sinne der DIN 18040, beträgt der Höchstbetrag für den Zuschuss 20.000 EUR.

  • Schaffung von Wohnungen (Umbau, Ausbau):

Zuschussförderung bis zu 140 EUR je Quadratmeter Wohnfläche (Fördersatz). Erfüllen die modernisierten Wohnungen einschließlich ihrer Zugänge die Anforderungen an barrierefreie Wohnungen im Sinne der DIN 18040, beträgt der Fördersatz 160 EUR.

 

Merkblatt

Konditionen