FINANZIERUNGSBEISPIEL ERNEUERBARE ENERGIEN

Finanzierung einer Biomasseanlage

Ein bestehendes mittelständisches Unternehmen plant den Einbau einer automatisch beschickten Biomasseanlage zur Wärmeerzeugung zwecks Beheizung des eigenen Produktionsbetriebes und Versorgung der umliegenden Anwohner.

Die installierte Nennwärmeleistung soll 300 kW betragen. Die Trassenlänge des zu errichtenden Nahwärmenetzes zur Versorgung der umliegenden Bürogebäude des Unternehmens beträgt 190 Meter.

Die Investitionskosten für die Biomasseanlage und das zu errichtende Wärmenetz belaufen sich auf insgesamt EUR 120.000  (netto). Der Einsatz von Eigenmitteln des Unternehmens für die Finanzierung der Anlage ist nicht vorgesehen.

Unser Finanzierungsvorschlag:

Finanzierung zu 100 % = EUR 120.000 durch ein langfristiges, zinsgünstiges Darlehen aus dem "KfW-Programm Erneuerbare Energien - Premium"

Hinweis:
Zusätzlich kann der Darlehensnehmer einen Tilgungszuschuss aus Mitteln des Bundes zur teilweisen vorzeitigen Tilgung des Darlehens beantragen.

Tilgungszuschuss:

Biomasseanlage

Für die Errichtung automatisch beschickter Anlagen zur Verfeuerung fester Biomasse zur Wärmeerzeugung kann ein Tilgungszuschuss beantragt werden. Dieser beträgt EUR 20 je kW installierter thermischer Nennwärmeleistung, höchstens jedoch EUR 50.000 je Einzelanlage.

Das mittelständische Unternehmen erhält somit einen Tilgungszuschuss in Höhe von EUR 6.000  (EUR 20  für die Biomasseanlage * 300 kW installierter Leistung).

Wärmenetz

Für das im Rahmen dieser Investition zu errichtende Nahwärmenetz im bestehenden Siedlungsgebiet wird zusätzlich ein Tilgungszuschuss in Höhe von EUR 80 je Meter Trassenlänge bei einem nachgewiesenen Mindestwärmeabsatz von 500 KWh/Jahr und Meter Trassenlänge gewährt, höchstens jedoch EUR 1 Million. Bei der Berechnung ist nur der Anteil zu berücksichtigen, der ausschließlich der externen Wärmeversorgung dient und in der Verantwortung des Wärmeanbieters liegt.

Das mittelständische Unternehmen erhält demnach zusätzlich einen Tilgungszuschuss in Höhe von EUR 15.200 (EUR 80  * 190 Meter Trassenlänge).

Gesamtsumme

Insgesamt ergibt sich ein Gesamttilgungszuschuss für das Unternehmen in Höhe von EUR 21.200  (EUR 6.000 für die Biomasseanlage und EUR 15.200 für das Wärmenetz).

Die Summe der beantragten Tilgungszuschüsse beträgt somit rund 17,7 % der Investitionssumme.

INFORMATIONEN

Hotline: 0681/3033-0

         

unternehmen@sikb.de

Drucken



NEWS

Zinsgünstige Finanzierung von Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben

Nach wie vor gilt, dass sich mittelständische Unternehmer jeden Tag aufs Neue den…

Gemeinsam erfolgreich den Tourismus an der Saar fördern

Hat man das Saarland in der Vergangenheit überregional meist nur als Bergbauregion wahrgenommen…

Herweck AG: Elektronik-Vertrieb für den Handel und die Industrie

In einer Welt, die immer digitaler, elektronischer, mobiler und vernetzter wird, kommen…

Ihr persönlicher Ansprechpartner
Wir helfen Ihnen gerne weiter